Samstag, 3. November 2012

Nussmakronen




Zutaten für ca. 40 Stück:

ca. 200 g ganze Haselnüsse
3 Eiweiß (Größe M)
1 Prise Salz
150 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1 TL gemahlener Zimt
ca. 40 Backoblaten

Haselnusskerne auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C, Umluft: 175°C) auf mittlerer Schiene 5-7 Min. rösten. Wenn die braune Nusshaut Risse bekommt, Nüsse aus dem Ofen nehmen, auf ein Geschirrtuch schütten. Die braune Nusshaut mit dem Tuch abreiben. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und darauf die Oblaten setzen.

Für die Makronenmasse Eiweiße und Salz mit dem Schneebesen des Handrührgeräts auf höchster Stufe steif schlagen. Nach und nach den Zucker unterschlagen. So lange schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Mit einem Schneebesen gemahlene Haselnüsse und Zimt unter den Eischnee heben und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Auf jede Oblate einen dicken Tupfer Makronenmasse spritzen. Je 3 geschälte Haselnüsse auf jede Nussmakrone setzen (unsere Oblaten waren so klein, deshalb haben wir nur 1 Nuss pro Makrone genommen).



Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C, Umluft: 175°C) auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten backen. Nussmakronen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.


Liebe Grüße,
Jessica

Kommentare:

  1. Mmmh, sehen lecker aus! Mir ist irgendwie auch schon so nach Plätzchen backen.. dabei ist doch noch nicht mal Advent. Mal sehen, vielleicht machen wir das auch die nächsten Tage.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die sind auch wirklich lecker ;). "Richtige" Kekse wollte ich nicht backen bzw. sollte es relativ schnell gehen und da ist mir dieses Rezept in die Hände gekommen. So ein bisschen weihnachtlich ist es ja durch den Zimt auch, aber Zimt essen wir eh das ganze Jahr, weil wir den so gerne mögen.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)