Samstag, 24. Januar 2015

Das Auge isst mit

Nein, nicht "Wir essen das Auge mit" - wir sind hier ja schließlich nicht im Dschungelcamp *gg*. Aber so ein paar kleine, niedliche Tomatenröschen, die dürfen es ruhig mal sein.






Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende! Genießt den Schnee, sollte bei euch welcher gefallen sein (hier ist er schon fast wieder weggeschmolzen).


Liebe Grüße,
Jessica


Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 im Januar

Caro fragt sich bei den heutigen 12 von 12, wo es überall noch Weihnachtliches zu sehen gibt oder ob schon voll auf "Frühling" umdekoriert wurde. Na, mal sehen, was mir im Laufe des Tages so vor die Kameralinse gekommen ist.



nach einem leckeren Frühstück geht es ab nach draußen



ähm ja, als Fahrer kann man im Dunkeln wirklich herrlich unscharf fotografieren *gg*. Interessant fand ich das Foto aber trotzdem - scharf kann ja jeder ;)



kleiner Zwischenstopp



bevor es nach Hause geht, wo die Hausarbeit wartet





PC-Arbeit geht einem mit einem Heißgetränk definitiv leichter von der Hand



keine Weihnachtsdeko - aber dafür winterlich (wo sich hier der Schnee sonst schon nicht zeigt)



eine Runde gelesen



na, wenn das nicht weihnachtlich ist! Deshalb wanderten die CDs auch wieder nach ganz hinten in den Schrank *g*



draußen sieht es immer noch nicht besser aus - Regen und Wind ohne Unterbrechung. Da hätte es auch gleich dunkel bleiben können, dann sieht man das Elend nicht so sehr ;)



schnelles Mittagessen



und weil nachmittags keine Zeit zum Fotografieren war, reichte es dann nur noch für ein Feierabendbild


Wie andere den heutigen Tag verbracht haben, ob dort noch die Weihnachtsdeko steht bzw. hängt (unser Baum hatte sich übrigens so gut gehalten, dass er erst gestern aus dem Wohnzimmer geflogen ist - so lange stand er hier noch nie!) und wie dort das Wetter war, könnt ihr euch hier angucken. Viel Spaß!


Liebe Grüße,
Jessica















Samstag, 10. Januar 2015

Buchthema Januar bis März

Neues Jahr - neues Buch......oder so ähnlich ;). Die lesende Minderheit hat das Buchthema für die Monate Januar, Februar und März bekannt gegeben und es lautet:

"Lies ein Buch, das von einer Autorin geschrieben wurde!"


Da passt es doch super, dass ich mir gerade folgendes Buch zugelegt habe und nach dem ersten Band von Dr. Josephine Chaos schon sehr gespannt darauf bin.



Ich verzieh mich dann mal zum Lesen. Das stürmische und regnerische Wetter da draußen lädt ja geradezu dazu ein *indiedeckeeinkuschel*.

Euch noch einen schönen Abend!


Liebe Grüße,
Jessica

Donnerstag, 8. Januar 2015

Unbegreiflich

...und immer wieder macht es mich fassungslos, wozu Menschen in ihrem Wahn(sinn) fähig sein können...




In Gedanken in Paris und bei den Angehörigen der Anschlagsopfer vom 07.01.15



Liebe Grüße,
Jessica

Sonntag, 4. Januar 2015

Pikante Blätterteigschnecken

Zu Silvester bietet sich Fingerfood immer ganz besonders an, weshalb wir diesmal, zusätzlich zu den altbewährten Pizzabällchen, etwas Neues ausprobiert haben.

Für ca. 2 Backbleche voll benötigt man:

80 g (entsteinte) Oliven
80 g Peperoni (Glas)
100 g getrocknete Tomaten (in Öl)
200 g Feta
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (ich habe stattdessen 2 Packungen TK-Blätterteig genommen)
2-3 EL Ajvar (Paprikapaste aus dem Glas -die milde Variante)
Pfeffer, 1 Zweig Rosmarin


Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Für die Füllung Oliven, Peperoni, getrocknete Tomaten und Rosmarin fein hacken. Feta fein würfeln. Alles mischen und mit Pfeffer würzen (riecht schon ganz großartig und schmeckt auch "pur" sehr gut).

Blätterteig ausrollen (oder eben auftauen), mit Ajvar dünn bestreichen. Füllung darauf verteilen. Teig von der langen Seite her eng einrollen. Rolle mit einem scharfen Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden (bei der Rechteck-TK-Variante etwas fummelig, klappt aber auch, die Schnecken werden nur etwas kleiner, was ja bei Fingerfood nicht von Nachteil ist).
Scheiben flach auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Schnecken im Ofen ca. 20 Minuten backen. Nach Belieben heiß oder kalt servieren (schmeckten auch am nächsten Tag kalt noch gut).




Viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Sonntag!



Liebe Grüße,
Jessica




Freitag, 2. Januar 2015

Ganz schön neugierig


Dieses flinke Eichhörnchen huschte hier vorhin durch die Nachbarschaft,



sah sich die Umgebung an,



linste bei Nachbars ins Fenster (bei dem Anblick musste ich echt lachen *g*)



und war teilweise kaum mit der Kamera "einzufangen",



sodass dann auch das eine oder andere Suchbild entstanden ist ;).


Auf jeden Fall zaubert es einem doch immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, wenn man eines dieser putzigen Kerlchen sieht (geht mir jedenfalls immer so).



Liebe Grüße,
Jessica






Donnerstag, 1. Januar 2015

Abschluss Buchthema Oktober - Dezember

Mit dem letzten Tag des vergangenen Jahres ging auch das Thema der lesenden Minderheit für die Monate Oktober bis Dezember zu Ende, welches hieß:

"Lies ein Buch voller Kurzgeschichten!"


Wie bereits hier erwähnt, hatte ich mich für Kerstin Gier und "Ach, wär ich nur zu Hause geblieben" entschieden und kann nun sagen, dass ich diesen Entschluss nicht bereut habe.

Das Buch bietet kurzweilige Unterhaltung, ist sehr lustig geschrieben (wie man das von Kerstin Gier kennt) und überaus unterhaltsam. Die handelnden Personen finden sich in den kleinen Geschichten immer wieder, so dass sie einem schnell vertraut vorkommen und trotzdem ähneln sich die Erzählungen mit all ihren kleinen Missgeschicken, Tipps, Familienanekdoten und anschaulich beschriebenen Szenerien nie, so dass es bis zum Schluss nicht langweilig wird.

Worauf sollte man im Urlaub achten? Warum ist es nicht verkehrt, wenn man weiß, wie man in einen Eimer pinkelt? Was hat es mit Sannchens Bademantel auf sich und warum ist das Wetter eigentlich immer dort schlecht, wo man gerade Urlaub macht - zu Hause aber dafür umso besser?

Mit all diesen Fragen (und noch vielen mehr) beschäftigt sich die Autorin umfassend.

Wer Lust auf eine leichte, spritzig geschriebene Strandlektüre hat, für den ist dieses Buch sicher das Richtige.

Ich freue mich schon auf das erste Thema im Jahr 2015.



Liebe Grüße,
Jessica