Sonntag, 25. Dezember 2011

Abschluss Buchthema November/Dezember

Bine und Caro von "die lesende Minderheit" hatten für die Monate November und Dezember das Thema

"Lies einen Weihnachts- oder Winterkrimi"

ausgesucht.
Zuerst dachte ich ja, dass es schwer für mich werden wird, da etwas Passendes zu finden. Bin ich doch eigentlich kein Krimifan und der erste Versuch vor ein paar Monaten scheiterte kläglich.

Doch dann bin ich bei der Autorin Rita Falk und ihrem Erstlingswerk "Winterkartoffelknödel" hängen geblieben und war sofort infiziert.


"Dampfnudelblues"

In Niederkaltenkirchen geht das Verbrechen um. Zuerst ist da die Sache mit der Frau vom Sonnleitnergut. Erstklassige Sahneschnitte. Ruft an beim Eberhofer Franz, dem einzigen Polizisten in Niederkaltenkirchen, mitten in der Nacht, praktisch hysterisch. Also: hin und ermitteln. Und dann die seltsame Geschichte mit den Neuhofers. Die sterben ja an den komischsten Dingen. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer (Elektromeister): Stromschlag. Jetzt ist da nur noch der Hans. Und wer weiß, was dem noch bevorsteht...


Dieses Buch fesselt einen sofort, ist spannend geschrieben und dazu noch in einem urkomischen, für einen Krimi doch eher untypischen Stil geschrieben - das mag man gar nicht aus der Hand packen (wäre da nur nicht die fehlende Zeit).

Franz Eberhofer erledigt seinen Job gewissenhaft und so lässt er nicht locker, bis er den Fall gelöst hat. Ihm zur Seite steht immer sein Hund Ludwig, mit dem er täglich seine Runden dreht, immer mit dem Blick auf die Uhr, um genau festzuhalten, wie lange er denn heute gebraucht hat. Dabei kann er dann auch die eine oder andere Beobachtung machen, die ihm noch hilfreich sein wird. Und dann ist da ja auch noch die Oma, die ihn mit allerlei Leckereien verwöhnt und so gerne auf Schnäppchenjagd geht, der Vater, der so gerne die Beatles hört sowie sein Bruder Leopold, der sich immer beim Vater einschleimt.


Weil ich das erste Buch so schnell durchgelesen hatte, musste natürlich gleich die Fortsetzung her.


"Stirb, du Sau!" So prangt es in roter Farbe an Höpfls Haus. Der Dienststellenleiter von der PI Landshut ruft an: Realschuldirektor Höpfl ist nicht zum Unterricht erschienen. Ich soll da jetzt mal hinfahren und nachsehen. "Stirb, du Sau!", schießt es mir durch den Kopf. Und ich ahne nix Gutes...


Auch der zweite Fall für Franz Eberhofer hat es wieder in sich. Gerade läuft es für ihn mit seiner Kollegin Susi ganz gut, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen. Realschullehrer Höpfl liegt tot auf den Gleisen! War es Mord oder doch Selbstmord? Und wer könnte der Täter sein? Was die Hintergründe? Schwierige Ermittlungen beginnen und dann macht sich die Susi plötzlich auch noch auf nach Italien.
Doch zum Glück sorgt zumindest die Oma für sein leibliches Wohl, so dass der Franz dampfnudelgestärkt in einen nervenzerfetzenden Showdown geht.


Und ihr ahnt es schon? Ja, auch Band 3 liegt hier schon lesebereit. Allerdings habe ich damit noch nicht angefangen und werde das Buch wohl nicht mehr zeitgerecht durchbekommen. Der Umschlagtext hört sich aber wieder sehr verheißungsvoll an.


"Schweinskopf al dente"


"Es ist angerichtet..." Ein Psychopath geht um in Niederkaltenkirchen. Ekelhafte Sache, das mit dem blutigen Schweinskopf im Bett vom Richter Moratschek. Doch dieser Schweinskopf führt Franz Eberhofer direkt auf die Spur eines gefährlichen Psychopathen. Hannibal Lecter - ein Dreck gegen Dr. Küstner, der in Niederkaltenkirchen sein Unwesen treibt...


Ich kann die Krimis von Rita Falk wirklich sehr empfehlen und würde mich freuen, wenn diese Reihe fortgesetzt werden würde.


Liebe Grüße,
Jessica




Kommentare:

  1. Da bin ich heute im Amazon Kindle Shop drum rum geeiert... war mir aber nicht sicher, ob mir so viel bayrischer Lokalkolorit liegt... so als Preußin... ;)

    Aber vieelleicht werde ich doch mal das erste Buch testlesen...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ich wohne im hohen Norden und habe auch sehr wenig mit Bayern zu tun, aber es sind im hinteren Teil des Buches sogar ein paar Begriffe erklärt (was man nicht unbedingt braucht) ;).
    Du solltest Band 1 wirklich mal testlesen. Bin gespannt, wie es dir gefällt.

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass Du bei unserem Thema mitgemacht hast.. auch, wenn Du eigentlich kein Krimifan bist! Noch besser, dass Du von Deinem ausgewählten Buch so begeistert bist!!!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch!
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese gerade das erste Buch...total witzig...Wie weit bist du nun?
    Ps. Schöner Blog! :)

    AntwortenLöschen
  5. Danke dir, Sumsi! Ich habe heute Morgen den 3. und vorerst ja leider letzten Teil durchgelesen und hoffe nun, dass eine Fortsetzung nicht lange auf sich warten lässt ;). Aber das Ende des Buches lässt hoffen, dass es bald wieder genug Arbeit für Franz Eberhofer geben wird.

    Liebe Grüße und viel Spaß hier bei mir,
    Jessica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)