Mittwoch, 23. Mai 2012

Auf unsrer Wiese gehet was...

Still stehen konnte dieser Genosse wirklich nicht, genau wie in dem Kinderlied.
Die Wiese wurde gerade frisch gemäht und der Storch hatte nichts Besseres zu tun, als ständig in Richtung großem Mäher zu gehen und dann schnellen Schrittes wieder zu flüchten, wenn sich das große Ungetüm rückwärts bewegt hat. So ging das immer hin und her und wir haben uns köstlich über diesen Anblick amüsiert.

Zum Glück hatte die liebe Verwandtschaft eine Kamera dabei und so konnten wir ein paar Fotos machen.







So nah hatten wir bisher noch keinen Storch beobachten können.



Liebe Grüße,
Jessica


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)