Sonntag, 11. August 2013

Streuselkuchen mit Pflaumen und Marzipan

An die leckere Erdbeerzeit, die wir in diesem Jahr wirklich ausgiebig genossen haben, schließt sich zum Glück gleich die Heidelbeer- und Pflaumenzeit an, so dass ich den ersten Pflaumenkuchen des Jahres gebacken habe (sicherlich nicht den letzten *g*).




Für ein Blech braucht ihr:


375 g Butter
550 g Mehl
275 g Zucker
200 g Marzipan
100 g Löffelbiskuits
ca. 1,5 kg Pflaumen oder Zwetsch(g)en
1 Päckchen Vanillin-Zucker
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
Mehl für die Hände
Fett und Mehl für die Fettpfanne



125 g weiche Butter, 200 g Mehl und 100 g Zucker zuerst mit den Schneebesen des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu Streuseln verarbeiten und kalt stellen. Marzipan raspeln. Löffelbiskuits im Universalzerkleinerer fein mahlen. Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. 

250 g Butter, 175 g Zucker, Marzipan und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. 350 g Mehl, Löffelbiskuits und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Teig auf die gefettete und mit Mehl ausgestreute Fettpfanne des Backofens streichen (oder einfach die Fettpfanne mit Backpapier auslegen) und mit Pflaumenhälften belegen.

Zum Schluss Streusel darüber verteilen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 35-45 Minuten backen. Dazu schmeckt Schlagsahne.


Den Kuchen habe ich schon gestern gebacken, aber ich finde, wenn er richtig durchgezogen ist, schmeckt er am nächsten Tag fast noch besser. Davon werden wir uns nachmittags sicher noch das eine oder andere Stück gönnen - schließlich feiern mein Schatz und ich heute 10. Hochzeitstag :).


Macht euch einen schönen Tag!


Liebe Grüße,
Jessica


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)