Montag, 29. Oktober 2012

Abschluss Buchthema Oktober/November

Ich bin diesmal schon etwas früher fertig, da ich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht so viel zum Lesen kommen werde (ihr wisst schon, Weihnachtsvorbereitungen und so).

Wie hier ja schon einmal kurz erwähnt, war das vorgegebene Buchthema der lesenden Minderheit
 
"Lies ein Buch, in dessen Titel eine Pflanze vorkommt!"

und ich habe mich für das Buch

 
entschieden.
 
Das Buch handelt von Kati, die schon vor Jahren ihrer Heimat -ein kleines Dorf in der Heide- den Rücken gekehrt hat, nachdem ihre Familie einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte. Ihre Erinnerungen an diese Zeit holen sie immer wieder ein und so ist an eine Rückkehr vorerst nicht zu denken.
Doch dann wird ihr Vater, der Besitzer eines kleinen Gasthofes, plötzlich sehr krank und die Familie braucht ihre Unterstützung. Und so beschließt Kati, ihren Agenturjob in Hamburg aufzugeben und für einige Zeit im Gasthof auszuhelfen.
Überrascht stellt sie fest, wie sehr sie die Stille und Schönheit der Heidelandschaft vermisst hat. Sie blüht auf und nimmt sich endlich die Zeit, ihre Wunden langsam heilen zu lassen, was nicht zuletzt auch der Verdienst ihrer besten Freundin zu verdanken ist.
Und dann steht da auf einmal der Mann vor ihr, dessen Schicksal mit ihrem für immer verbunden ist und den sie niemals wiedersehen wollte....
 
 
Mich hat das Buch wirklich gefesselt und es fiel schwer, es auch mal aus der Hand legen zu müssen *g*. Ein toller Erzählstil, der das Kopfkino anregt und ein Schluss, mit dem man anfangs absolut nicht rechnet *geheimnisvolltu*.
 
Von mir gibt es dafür eine Leseempfehlung :).
 
 
Liebe Grüße,
Jessica

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese Buchempfehlung...trifft so richtig mein Geschmack.

    LG
    Annie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)