Donnerstag, 1. Januar 2015

Abschluss Buchthema Oktober - Dezember

Mit dem letzten Tag des vergangenen Jahres ging auch das Thema der lesenden Minderheit für die Monate Oktober bis Dezember zu Ende, welches hieß:

"Lies ein Buch voller Kurzgeschichten!"


Wie bereits hier erwähnt, hatte ich mich für Kerstin Gier und "Ach, wär ich nur zu Hause geblieben" entschieden und kann nun sagen, dass ich diesen Entschluss nicht bereut habe.

Das Buch bietet kurzweilige Unterhaltung, ist sehr lustig geschrieben (wie man das von Kerstin Gier kennt) und überaus unterhaltsam. Die handelnden Personen finden sich in den kleinen Geschichten immer wieder, so dass sie einem schnell vertraut vorkommen und trotzdem ähneln sich die Erzählungen mit all ihren kleinen Missgeschicken, Tipps, Familienanekdoten und anschaulich beschriebenen Szenerien nie, so dass es bis zum Schluss nicht langweilig wird.

Worauf sollte man im Urlaub achten? Warum ist es nicht verkehrt, wenn man weiß, wie man in einen Eimer pinkelt? Was hat es mit Sannchens Bademantel auf sich und warum ist das Wetter eigentlich immer dort schlecht, wo man gerade Urlaub macht - zu Hause aber dafür umso besser?

Mit all diesen Fragen (und noch vielen mehr) beschäftigt sich die Autorin umfassend.

Wer Lust auf eine leichte, spritzig geschriebene Strandlektüre hat, für den ist dieses Buch sicher das Richtige.

Ich freue mich schon auf das erste Thema im Jahr 2015.



Liebe Grüße,
Jessica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)