Samstag, 4. Februar 2017

Wintersonne


 
Wintersonne


Noch ist der Morgen
mehr Gefangener der Nacht
als Bote des nahenden Tages.
Schweigen umhüllt die Landschaft
tief und ruhig im Grau.
Um die träumenden Bäume und ihr Gezweige,
die letzten Trotzschatten der Nacht -
ein seidener Schleier aus Lila…
Da erhebt die Sonne,
selbstverzaubert flimmerndes Orange,
Anfangs noch blutleer im Meer der Nebel,
sucht sie dennoch am Himmel
ihre Macht über den Tag -
und wärmt sich langsam
an den Bäumen empor.
Aus dem Reif der Wiesen
funkeln Silberfäden
überwältigt zu ihr hinauf.
Ihre immer stärker glutende Kraft
trägt den Morgen in die Welt
und verklärt ihn in einem neuen Licht…

© Elmar Kupke
(*1942), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph




Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!


Liebe Grüße,
Jessica

Kommentare:

  1. Boah, ein wunderbares Bild, diese Farben!! Und ein schönes stimungsvolles Gedicht!
    Herzliche Grüße aus dem Bodensee-Grau,
    Gina

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Gina! Hier ist es auch eher trüb und grau, da war der Sonnenaufgang gestern Morgen ein echtes Highlight :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar :)